Was ging ab im Oktober? Verzicht, Saus und Braus

by Pierrefekt

Oktoberchallenge

Anfang Oktober habe ich mir eine Aufgabe auferlegt. Für viele klingt das total einfach und bescheuert, aber für mich war es wirklich hart. Einen Monat lang keine Klamotten shoppen. Dabei konsumiere ich doch so gerne Kleidung. Ich wollte es einfach mal testen. Mal sehen ob ich den ganzen Versuchungen widerstehen kann. Und es waren viele. Newsletter, auf mich abgestimmte Instagramwerbung, neue Kollektionen und Second-Hand Schnäppchen. Die ersten Tage waren die Schwersten und ich war mir unsicher ob ich einen ganzen Monat durchhalte. Letztendlich habe ich sogar noch die erste Novemberwoche ausgehalten. Es gab quasi eine Zugabe! Während des Monats jedoch wuchsen meine Favoritenlisten und Wünsche. Keine Sorge das erste Teil ist schon auf dem Weg zu mir.

Ausgiebig leben

Dieser Monat war für mich gefüllt mit so viel Spaß, wie schon lange nicht mehr. Meine Uni hatte ich hinter mir und die Antworten auf meine Bewerbungen ließen auf sich warten. Das einzige worüber ich mir Gedanken machen musste, war was ich abends aß. Das wars. Ich konnte so viel schlafen wie ich wollte, ich habe mich fast täglich mit Freunden getroffen und meine Jogginghose war mein bester Freund. In der letzten Woche habe ich noch eine Familienrundreise gemacht und zu Halloween ausgiebig gefeiert und den Oktober verabschiedet. Diesen Monat habe ich genossen. Zu 100 Prozent, da ich wusste, dass auch wieder andere Zeiten folgen werden. Doch ich habe so viel Energie getankt, dass ich jetzt für alles gewappnet bin.

Berlin ruft!

Mit unserer Hauptstadt habe ich eine kleine Hassliebe. An sich mag ich die Stadt nicht besonders und ich könnte mir gar nicht vorstellen dort zu wohnen. Aber ich liebe es Kurztrips nach Berlin zu machen. Vor Corona war ich bis zu sechs mal im Jahr in der Hauptstadt. Und an einem Wochenende im Oktober hatte mich die Hauptstadt wieder zurück. Auch dieses Wochenende war so gefüllt mit Ereignissen, dass ich Tage gebraucht habe um alles zu verarbeiten. Allgemein beschreibt das Wort „Reizüberflutung“ meinen Oktober ganz gut. Und ich liebe es.

Lief bei mir in Dauerschleife:

Rumors has it | Adele

Mammamia | Maneskin

Linda | Tokischa x Rosalia

Meine Apple Music Playlist mit mehr als 600 Songs:

Meine Posts des Monats:

Was ging ab im September? Studium beendet

#DBakel – zwischen Hoffnung und Enttäuschungen

Das könnte dir auch gefallen

Leave a Comment